Serdecznie witamy | Herzlich Willkommen - polnische Delegation aus der Gemeinde Wieleń besucht Kirkel

04. -08. September 2019  offizieller Gegenbesuch einer 13 köpfigen Delegation aus Wieleń

Der Bürgermeister informiert

Die erste Anfrage durch Bürgermeisterin Elzbieta Rybarczyk erfolgte anlässlich der Beurkundung einer Kreispartnerschaft im Saarpfalz-Kreis. Sie sucht eine ähnlich große Gemeinde und ist brennend an einer  Schul- und Gemeindepartnerschaft interessiert.

 Nach dem ersten Kontakt kam es schnell zu einer Gegeneinladung vom 13.-17. Sept. 2018, nach Wieleń. Die Gemeinde mit rund 6.000 Einwohnern liegt in der polnischen Woiwodschaft Großpolen, im Powiat Czankowsko-Trzcanecki.

Die 5-köpfige Delegation der Gemeinde wurde vom Landrat des Saarpfalz Kreises, einer Vertreterin des BBZ Homburgs sowie einem Vertreter der Gemeinschaftsschule Kirkel-Limbach begleitet.

Der gesamte Aufenthalt war von großer Herzlichkeit, Freundschaftlichkeit und Interesse an unserer Gemeinde erfüllt.

Die ersten Früchte trug die Begegnung bereits im Februar 2019, ein 5-tägiger Besuch einer Schule aus dem Powiat Czankowsko-Trzcanecki mit dem BBZ Homburg im Spohns Haus, natürlich mit dem gemeinschaftlichen Besuch in der Gemeinde Kirkel. Eine Gegeneinladung nach Polen wird derzeit für November 2019 geplant.

Auch die Gemeinschaftsschule in Limbach hatte bereits im Mai 2019 einen Austausch im Spohns Haus mit einer vergleichbaren Schule aus Wieleń.

Nun kommt es vom 04-08. September 2019 zu einem offiziellen Gegenbesuch, einer 13 köpfigen Delegation, aus Wieleń.

In der Überzeugung, dass internationale Kontakte und Zusammenarbeit vor allem auf kommunaler Ebene sehr gute Möglichkeiten zum Austausch bewährter Verfahren und Erfahrungen zwischen den beteiligten Gemeinden bietet und zugleich positive Entwicklungen fördern, beabsichtigt die Gemeinde Kirkel  einen Dialog zu beginnen, der zu einer offiziellen Partnerschaft zwischen den Gemeinden führen soll.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit soll im Austausch von Erfahrungen in den Bereichen Verwaltung, Bildung, Jugendaustausch, Gesundheitsvorsorge, Wirtschafts- und Regionalentwicklung, Klima- und Naturschutz, Landschafts-, Denkmal-, Kultur- und Brauchtumspflege sowie Tourismus bestehen. Dies geschieht unter der Beachtung der Prinzipien und der Ziele für nachhaltige Entwicklung und der Einbindung der zuständigen Organisationen, Unternehmen und Behörden sowie der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Kirkel und Wieleń.

Wir freuen uns auf unsere polnischen  Freunde und wollen auch, gerade mit Hinblick auf die Landtagswahlen in Ostdeutschland und den bevorstehenden polnischen Parlamentswahlen  ein Zeichen für Europa setzen.

Ich hoffe, dass wir uns dieses europäische Wir-Gefühl auch in den nächsten Jahren bewahren. Lassen Sie uns eine große Idee nicht preisgeben, sondern lassen Sie uns weiter daran arbeiten, dass ein Europa in Vielfalt Wirklichkeit bleibt.

 

Ihr Frank John

Bürgermeister