Sperrung der Kirkeler Tafeltour inkl. Felsenpfad und Kletterfelsen

Die breiten Wanderwege in der Gemeinde Kirkel bleiben weiterhin geöffnet. 

Dunkle Täler, helle Lichtungen und bizarre Felsformationen, die sich im Laufe von mehreren Millionen Jahren im Buntsandstein gebildet haben. Der Premiumwanderweg Tafeltour und der Kirkeler Felsenpfad beeindrucken mit ihren Steinformationen und Kletterfelsen, die man entlang schmaler Pfade erkundet.

Der Bürgermeister hat sich am vergangenen Wochenende selbst ein Bild davon gemacht, vor allem auf den schmalen Wegen des Premiumwanderweges gab es nur wenig Möglichkeit auszuweichen. Gerade bei dem hohen Besucherverkehr war dabei die Einhaltung der Abstandsregelungen unmöglich, so Bürgermeister John. 
Auf den Plätzen am Wegesrand kam es am vergangenen Wochenende geradezu zu Menschenansammlungen, die gänzlich gegen die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sind. In Absprache mit dem Saarforst ist man sich hier einig konsequent zu sein. Daher sperrt der Landesforstbetrieb die Wanderwege Tafeltour, Felsenpfad und die dort inkludierten Kletterfelsen bis auf weiteres.
Bereits vor einigen Tagen hat die Gemeinde aus dem gleichen Grundsatz schon die Burganlage für den Besucherverkehr sperren müssen.
Die Menschen möchten raus und wollen wandern und das sollen sie auch. Die Gemeinde liegt inmitten eines geschlossenen Mischwaldgebietes von 40 Quadratkilometern Ausdehnung. Ausgehend von 6 Waldparkplätzen werden verschiedene Rundwanderwege durch herrliche Laub- und Nadelwälder angeboten. Diese breiten Wanderwege bleiben weiterhin für Sie geöffnet, denn hier kann der empfohlene Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden. 

Die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus und die Unterbrechung von Infektionsketten hat derzeit oberste Prämisse.

Vor uns liegt eine schwierige Aufgabe, die wir nur zusammen meistern können. Ich bitte Sie beachten Sie die Verordnung, seien Sie solidarisch. Achten Sie auf sich und auf Ihre Mitmenschen und bleiben Sie vor allem gesund!