Sicher leben im Alltag - Seniorensicherheitsberater gesucht!

Kriminalprävention ist ein gesamtgesellschaftliches Thema, bei dem sich jede Bürgerin und jeder Bürger gerne beteiligen darf. Eine Unterstützungsmöglichkeit ist das Projekt der „Seniorensicherheitsberater*innen“.

Seniorensicherheitsberater*innen sind ehrenamtliche Helfer ab einem Alter von 50 Jahren, die die Polizei bei der Prävention von Kriminalitätsfällen unterstützen. Die ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberater*innen handeln somit als Bindeglied zwischen Polizei und den älteren Menschen.

Basierend auf einer mehrtägigen Ausbildung können die Beraterinnen und Berater Verhaltensempfehlungen in Themengebieten wie Opferschutz, Sicherung von Haus und Wohnung, Sicherheit im Straßenverkehr u.v.m. geben.

Die Gemeinde Kirkel sucht engagierte interessierte Menschen, die gerne als Seniorensicherheitsberater in der Gemeinde tätig werden möchten.

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne bei Frau Strauß beim Sozialbüro der Gemeinde: 06841 / 8098-15.