Ukrainehilfe Gemeinde Kirkel

Hier werden Informationen zu aktuellen Hilfsangeboten zusammengetragen

Wohnungen:
Wir suchen Wohnungen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine.
Bitte melden Sie Ihre Wohnungsangebote per E-Mail an .
Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.
Da viele Flüchtende auch Haustiere haben, bitten wir Sie darum, uns zu informieren, ob in Ihrer Wohnung Tierhaltung erlaubt ist und, wenn ja, in welchem Rahmen.


Aufnahme von Menschen aus der Ukraine:
Um einen Überblick zu erhalten, welche Menschen aus der Ukraine bereits in der Gemeinde Kirkel angekommen sind, bitten wir um eine kurze Mitteilung an .
Um Sozialleistungen zu erhalten, ist eine Registrierung in Lebach bei der Ausländerbehörde und die Meldepflicht beim Bürgeramt Voraussetzung. Ebenso besteht eine Meldepflicht bei einem Aufenthalt in Deutschland über 2 Monate hinaus.


Sprachmittler und Übersetzer:
Wir suchen - wenn möglich - in der Gemeinde Sprachmittler und Übersetzer – gerne auch per Telefon.
Meldungen bitte an .


Sozialkaufhäuser:

Das besondere Kaufhaus - Leuchtender Stern e. V.,
Hauptstraße 60, Kirkel-Limbach und Rathausstraße 15, Bexbach
Tel.: 06841 / 9735010, E-Mail:

Sozialkaufhaus St. Christophorus-Warenkorb St. Ingbert, Gehnbachstraße 1-3
Tel.: 06894 / 9499060, E-Mail:


Aktuell:

Aufgrund der aktuell hohen Personenanzahl und Nachfrage an Lebensmitteln ist bei der Tafel Homburg ist derzeit Aufnahmestopp.


Ansprechpartner im Sozialbüro (während der Öffnungszeiten des Rathauses):
Jeanette Strauß, Tel.: 06841 / 8098-15,
Bettina Körner, Tel.: 06841 / 8098-30,
Sandra Hamann, Tel.: 06841 / 8098-64
E-Mail:


Alle aktuellen Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter www.kirkel.de.