ABGESAGT - Konzert des Saarländisches Jugendzupforchesters

Sonntag, 21. November 2021 17:00 Uhr
Bildungszentrum der Arbeitskammer Kirkel Bildungszentrum Kirkel

ABGESAGT

Das Saarländische Jugendzupforchester wurde im Jahr 2000 gegründet. Es besteht derzeit aus ca. 30 Musiker:Innen. Sie stammen aus den BZVS-Vereinen und sind überwiegend Preisträger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Das Landesjugendorchester ist nicht nur im Saarland bekannt, sondern macht auch überregional auf sich aufmerksam. So wurde das Orchester u.a. von der Landesregierung zu Konzerten nach Berlin eingeladen. Im Sommer 2018 gastierte das SJZO auf Einladung des „Bundes Deutscher Zupfmusiker“ beim „6. Europäischen Zupfmusikfestival“ in Bruchsal. Rundfunk-Aufnahmen und -Auftritte runden das Gesamtbild dieses außergewöhnlichen Jugendorchesters ab. Zuletzt unternahm das Orchester erfolgreiche Konzerttourneen nach Paris, Brüssel, Zürich, München, Hamburg, …. Kürzlich erschien die vom Saarländischen Rundfunk produzierte und in der Presse viel gelobte CD „Journey“. Schirmherr des Orchesters ist der Ministerpräsident des Saarlandes Tobias Hans. Die künstlerische Leitung liegt in den Händen von Prof. Stefan Jenzer, der an der Hochschule für Musik Saar lehrt.

Genießen Sie einen außergewöhnlichen Hörgenuss mit dem Saarländischen Jugendzupforchester am Sonntag, 21.11.2021, 17.00 Uhr im Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel.

Bitte beachten Sie:

Der Eintritt ist frei, eine Platzreservierung ist erforderlich.

Für die Veranstaltung gibt es ein spezielles Hygienekonzept, das sich nach den am Veranstaltungstag gültigen Corona-Bestimmungen richtet und ein hohes Maß an Sicherheit garantiert. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die notwendigen Abstandsregeln sind einzuhalten.

Zutritt erhalten nur Gäste gemäß der 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Wer nicht vollständig geimpft ist oder nicht als genesen gilt, hat das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus durch negative Testung nachzuweisen (Schnelltest: nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test: nicht älter als 48 Stunden).