erLESEN - Lesung und Gespräch mit Nava Ebrahimi

Montag, 09. Mai 2022 19:00 Uhr
Theobald-Hock-Haus Buchhandlung Hahn

Lesung und Gespräch mit Frau Nava Ebrahimi im Rahmen des Festivals „erLESEN - Literaturtage im Saarland"

09.05.2022, 19:00 Uhr - Einlass 18:00 Uhr

Theobald-Hock-Haus, Theobald-Hock-Platz 1, 66459 Kirkel-Limbach

Nava Ebrahimi, 1978 in Teheran geboren, erhielt 2021 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Für „Sechzehn Wörterʺ wurde sie bereits mit dem Österreichischen Buchpreis, Kategorie Debüt, sowie dem Morgenstern-Preis ausgezeichnet.

"Ali Najjar glaubt, seine Vergangenheit weit hinter sich gelassen zu haben. Er ist längst in Deutschland angekommen, als Produktdesigner erfolgreich. Der Iran, Teheran, seine Familie sind für ihn eine fremde Welt. Dann erreicht ihn die Nachricht eines Unbekannten. Und alles, woran er bislang festgehalten hat, gerät ins Wanken.“

Nava Ebrahimi: „Auch hier geht es nicht bloß um den Einblick in fremde Welten, sondern um das Leben zwischen zwei Kulturen.ʺ"

Es gilt das Hygienekonzept des Theobald-Hock-Hauses/der Gemeinde Kirkel und die zur Zeit der Veranstaltung geltenden Verordnungen.

Tickets sind in der Buchhandlung Hahn, Hauptstraße 50, in Kirkel-Limbach oder bei Ticket Regional Online und in den Vorverkaufsstellen erhältlich.