Vorstellung Saarpfalz-Jahrbuch 2023 in der Limbacher Mühle

Freitag, 25. November 2022 18:30 Uhr
Limbacher Mühle, Hauptstr.4, 66459 Kirkel-Limbach Förderverein Limbacher Mühle e.V.

Der Almanach, den der Saarpfalz-Kreis seit 2005 alljährlich herausgibt, wird am Freitag, 25. November, in der Limbacher Mühle vorgestellt.

Im Folgenden nur 3 Themen des neuen „Saarpfalz-Jahrbuchs“ für das Jahr 2023: 

  • Die Geschichte des Hofgutes der Madame de Beaumesnil, das als ältestes Altstadter Haus im vergangenen Frühjahr abgerissen wurde
  • Die vortreffliche Mundartdichtung von Karl Leibrock, der vor einem Jahrhundert starb und dessen Grab sich auf dem alten Friedhof von Kirkel-Neuhäusel erhalten hat
  • Verbindungen, die der Zweibrücker Herzog Karl II. August – er unterhielt in der Limbacher Mühle bekanntlich ein Jagdzimmer – zum russischen Zaren hatte 

Auf Einladung der Buchhandlug Hahn und des Fördervereins der Mühle geben Redaktionsleiter Martin Baus und Redaktionsmitarbeiterin Dr. Jutta Schwan Einblicke in die Geschichten des neuen Jahrbuchs. Aber nicht nur jene Kapitel, die mit den Kirkeler Ortsteilen zu tun haben, werden angesprochen – es gibt auch einige Blicke über den Tellerrand der Gemeinde hinaus: Das künstlerische Schaffen von August Deppe, der in vielen Bauwerken der Region Spuren hinterlassen hat, die Faszination, die von der Einführung des Fernsehens vor 70 Jahren in Homburg ausging, oder die Auswanderung von Menschen aus dem Bliesgau, die sich im 18. und 19. Jahrhundert als Hirten in der Champagne ansässig machten, gehören zum Inhalt des neuen Jahrbuches. Dessen Titel schmückt übrigens das Foto eines 400 Jahre alten Weidesteins im Altstadter Wald.

Die Buchvorstellung beginnt um 18.30 Uhr in der Limbacher Mühle, Hauptsttraße 4 in Limbach, der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.