Der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel präsentiert Marionettentheater in Limbach

Sonntag, 03. März 2024 15:00 Uhr
Theobald-Hock-Haus Limbach Heimat- und Verkehrsverein Kirkel e. V.

Das Saarländische Nostalgie-Marionettentheater gastiert an drei Terminen in unserer Gemeinde.

Mutter, Vater, Oma und Opa kennen es, wie die Kinder mit Begeisterung und Spannung ein Puppentheater verfolgen, wie die Kinderherzen höherschlagen und die Augen leuchten, wenn der Kasper dem Krokodil wieder eins ausgewischt hat.  Ein Kasperletheater ist einfach traditionell, zeitlos und schafft es, auch in unserer digitalen Welt Jung und Alt zu begeistern.

Der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel e. V. lädt auch in diesem Jahr wieder zum Puppentheater ein. Diesmal gastiert das Saarländische Nostalgie-Marionettentheater aus Bexbach in unserer Gemeinde, das mit bis zu 1 m großen Puppen und einer handbemalten Bühne aufwarten wird. Damit alle Kinder mit dabei sein können, ermöglicht der Verein durch seine finanzielle Unterstützung auch dieses Mal wieder Aufführungen in allen drei Ortsteilen zu familienfreundlichen Eintrittspreisen.

Los geht es am 25.02.2024 im Jochen-Klepper-Haus (Triftstraße 8a) in Kirkel-Neuhäusel mit dem Stück „Das Zauberschwert“: Ein böser Drache hat die Prinzessin entführt. Der König verkündet, wer seine Tochter retten kann, bekommt sein Königreich. Davon hört auch der arme Bauernbursche, der sich vor einiger Zeit in die Prinzessin verliebt hat. Doch wie soll er ohne Schwert gegen den Drachen kämpfen? Da erfährt er von einem zauberhaften Geheimnis und begibt sich auf ein großes Abenteuer.

Am 03.03.2024 geht es im Theobald-Hock-Haus (Theobald-Hock-Platz 1) in Limbach mit „Die unordentliche Prinzessin“ drunter und drüber: Die Prinzessin hat so viele Spielzeuge und Kleider, sie weiß nicht, wohin damit. Kasperle schlägt vor, dass sie aufräumen soll, doch darauf hat die Prinzessin keine Lust. Das gefällt dem Spielzeugkönig, der über das Spielzeugland herrscht, gar nicht und er will ihr eine Lehre erteilen. Die Prinzessin gerät in ein spannendes magisches Abenteuer. Kann sie wieder nach Hause finden und sich mit dem Spielzeugkönig versöhnen?

Am 10.03.2024 kommt das klassische Märchen „Rumpelstilzchen“ in die Schulturnhalle (am Kindergarten, Friedenstraße 14) nach Altstadt: Der Müller behauptet, dass seine Tochter Stroh zu Gold spinnen könne. Das will der König sehen und lässt das Mädchen in einen Raum voller Stroh einsperren. Wenn sie es bis zum Morgen nicht zu Gold gesponnen hat, wird sie hart bestraft. Die Müllerstochter ist verzweifelt, doch da kommt ihr ein geheimnisvolles Männchen zu Hilfe. Nur ist es wirklich so freundlich, wie es tut?

Beginn ist jeweils um 15:00 Uhr, Einlass ab 14:45 Uhr. Die Stücke dauern etwa 45 Minuten und sind für Kinder ab 3 Jahren empfohlen.

Der Eintritt kostet 3,- € pro Person.

Da die Plätze beschränkt sind, ist eine Anmeldung empfohlen. Hierzu wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle unter Tel. 06841/8098-40 oder per Email an hvv(at)kirkel.de.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und das Leuchten in den Augen Ihrer Kinder.

Ihr
Dominik Hochlenert
1. Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein Kirkel e. V.

zurück