18. Kirkeler Burgweynacht

Samstag, 14. Dezember 2019Sonntag, 15. Dezember 2019
Burg Kirkel Förderkreis Kirkeler Burg e. V.

Einladung zu einem besinnlichen Weihnachtserleben auf der Kirkeler Burg

Am 14. und 15. Dezember ist es wieder soweit! Der Förderkreis Kirkeler Burg e.V. lädt zur 18. Kirkeler Burgweynacht.

Lassen Sie sich durch den Charme der historischen Kulisse verzaubern. Das Handwerkerdorf unterhalb der Kirkeler Burg verwandelt sich am 3. Adventswochenende in einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt voller winterlicher Mystik und Gemütlichkeit mit nur so viel elektrischem Licht wie unbedingt nötig.

Für musikalische Unterhaltung auf historischen Instrumenten sorgen die kirkeler Notnägel. Dazu bezaubert die Tribal-Dance Gruppe Shabanna Atesh mit ihren tänzerischen Künsten.

Besinnlich geht es bei der Märchenerzählerin zu, die Geschichten nicht nur für kleine Burgdamen und -herren bereithält. Und in der Hütte unterhalb des Handwerkerdorfes erwartet Sie eine liebevoll gestaltete Krippenausstellung.

Besonderes Highlight ist wie jedes Jahr das lebendige Krippenspiel. Anschließend besucht wieder der Nikolaus die Burg mit kleinen Geschenken für die Kinder.

Im Handwerkerdorf erhalten die Besucher Leckereien wie selbstgebackene Plätzchen, Crêpes, Suppen, Kutscherpunsch, die legendäre Feuerzangenbowle und noch vieles mehr. Neben Speis und Trank haben die Händler natürlich auch allerhand schöne und nützliche Waren im Angebot. Handwerk und Handarbeiten werden vorgeführt und feilgeboten.

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt ist samstags von 14.00 bis 23.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 2,00 € für Erwachsene. Der Erlös kommt den Brunnenausgrabungen auf der Kirkeler Burg zu Gute.

 

Bitte beachten Sie:

An beiden Veranstaltungstagen ist mit längeren Wartezeiten an der Kasse bzw. am Einlass zu rechnen.

Im Ort sind nur wenige öffentliche Parkplätze verfügbar. Bitte folgen Sie dem ausgeschilderten Park-Leit-System und nutzen Sie die Veranstaltungs-Parkplätze.

Um Verkehrsprobleme möglichst zu vermeiden, empfehlen wir unseren Besuchern von außerhalb die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Festgelände kann vom Bahnhof Kirkel aus innerhalb von 20-30 Minuten zu Fuß erreicht werden.

Zurück