Leben und alt werden in Kirkel

In der Gemeinde Kirkel gibt es viele Beratungs- und Betreuungs·angebote.
5 Kinder·tages·stätten bieten Plätze im Tag·betreuungs·bereich und in der Krippe an. 
Eine Krippe ist eine Kinder·betreuungs·gruppe für sehr kleine Kinder.

2 Grund·schulen und 1 Gemeinschafts·schule mit Nachmittags-Betreuung helfen Eltern dabei, dass sie auch einen Beruf aus·üben können.
Die Grund·schule im Orts·teil Limbach unterrichtet zwei·sprachig, in Deutsch und Französisch.

Für Senioren und Behinderte gibt es in der Gemeinde viele Angebote:

  • Senioren·beirat
     
  • Behinderten·beirat
     
  • Senioren·vereine, zum Beispiel:
    Ökumenische Sozial·station für die Versorgung zu Hause.

    Senioren·begegnungs·stätte des ASB "Leibs Heisje" im Orts·teil Limbach. ASB steht für Arbeiter·samariter·bund.

    Das Senioren·haus des ASB in Limbach.

    Das Senioren·dorf in Kirkel- Neuhäusel.

Es gibt auch den Mittags·tisch der prot. Kirchen·gemeinde in Kirkel-Neuhäusel.  

Der paritätische Betreuungs·verein PRO Mensch und der Verein für Betreutes Wohnen bietet folgenden Menschen Hilfe:

  • psychisch Kranke
     
  • demenziell Erkrankte
     
  • Pflege·fälle und deren Angehörige

Es gibt im Rat·haus in Limbach ein Sozial·büro, dass in folgenden Bereichen hilft:

  • Pflege
     
  • Betreuung
     
  • Sozial·leistungen
     
  • Schwer·behinderung
     
  • Wohnen im Alter

Das Sozial·büro kümmert sich auch um die Flüchtlinge.

Informationen hierzu erhalten Sie vom Sozial·büro:

Ansprech·partner
Herr Steiner
Telefon: 06841 809815
Rat·haus Zimmer 5