Förderkennzeichen: 03K12271
Zuwendungshöhe: 36.590 €

Vor dem Hintergrund, dass die Gemeinde Kirkel angehalten ist, kommunale Grün-schnittmengen an den Entsorgungsverband Saar (EVS) abzugeben und die beste-hende Grünschnittsammelstelle entsprechend der Vorgaben des Bundesimmissi-onsschutzgesetzes grundlegend zu sanieren oder gänzlich neu zu bauen, hat die Gemeinde 2020 beim Witzenhausen-Institut aus Kassel eine Potenzialstudie beauf-tragt, in der verschiedene Alternativen für die Neuanlage einer Sammelstelle bzw. die Modernisierung der bestehenden Anlage geprüft und die Kosten für die ent-sprechenden Maßnahmen ermittelt werden sollten. Dazu wurden verschiedene po-tenzielle Standorte im Gemeindegebiet auf ihre Tauglichkeit als Sammelstelle un-tersucht und bewertet.
Das Gutachten empfiehlt die Anpassung des bestehenden Grünschnitt-Sammelplatzes an den Stand der Technik.

Nationale Klimaschutzinitiative 
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 Maßnahmen, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutz-aktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hil-festellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klima-schutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

Grüngutkonzept Kirkel 2021