Wandern im Kirkeler Wald

Die Burggemeinde liegt inmitten eines geschlossenen Mischwaldgebietes von 40 Quadratkilometern Ausdehnung. Ausgehend von 6 Waldparkplätzen werden verschiedene Rundwanderwege durch herrliche Laub- und Nadelwälder angeboten. Nach einer Wanderung durch den Kirkeler Wald bieten sich die zahlreichen Gaststätten und Wirtschaften zu einer Erholungspause an. Die Weiheranlagen der Gemeinde, wie zum Beispiel der "Gänseweiher" und der "Krötenbruch", laden ebenfalls zu einer Verweilpause ein. Auch die Geschichte kommt bei einer dieser Wanderungen nicht zu kurz, der "Felsenpfad" und der "geologische Lehrpfad" geben die Möglichkeit, Wissenswertes über die Gesteinsformationen der näheren und weiteren Umgebung zu erfahren.

Sie ist eine Verlängerung des schon lange bekannten Felsenpfades und wurde vom deutschen Wanderinstitut mit 54 Punkten als Premiumwanderweg ausgezeichnet. Die Kirkeler Tafeltour will die saarländische Ess- und Wanderkultur miteinander verbinden und unseren Bürgern und Gästen nicht nur die schönen Waldwege, sondern auch unsere gute grenzländische Küche näher bringen. Die attraktive Tafeltour führt Sie auf pfadigen Wegen durch den schönen Kirkeler Mischwald. Zahlreiche bizarre Buntsandsteinbänke, Kanzeln und Höhlen werden auf dem Weg passiert. Verbinden Sie einfach diese abenteuerliche Wanderung mit einem guten Mahl in einem der zahlreichen Kirkeler Gastronomiebetriebe. (Gesamtlänge 8 km)

Startpunkt:
Waldeingang Kohlrotherweg

Parkplätze:

  • Wanderparkplatz am Naturfreundehaus, Limbacher Weg 8, 66459 Kirkel - Neuhäusel
  • Marktplatz Wielandstraße, 66459 Kirkel - Neuhäusel (nur wenige Gehminuten entfernt)
  • Sonn- und feiertags Norma Parkplatz, An den Kirschbäumen 1, 66459 Kirkel - Neuhäusel

Dunkle Täler, helle Lichtungen und bizarre Felsformationen, die sich im Laufe von mehreren Millionen Jahren im Buntsandstein gebildet haben. Der Felsenpfad beeindruckt mit seinen faszinierenden Steinformationen, mit hohen glatten oder zerklüfteten Wänden, breiten Spalten, engen Kaminen und gelb-rotbraunen Färbungen. Gewaltig mutet die mächtige Gruppe der Unglücksfelsen an, der Sage nach soll hier einmal ein Reiter abgestürzt sein. Aber auch die von den Einheimischen sogenannten "Hollerlöcher" - eine pittoreske Gruppe von Buntsandsteinfelsen - erregen die Aufmerksamkeit des Wanderers. Ein weiteres Gestein zieht den Blick des Spaziergängers am Ende des Pfades auf sich, die "Hollerkanzel". Dieser weit herausragende Fels steht gespenstisch über dem Abhang und deutlich ist zu erkennen, dass ein Teil davon abgebrochen und abgestürzt ist, auch hat man von dieser Stelle des Pfades einen hervorragenden Blick auf die nähere Kirkeler Umgebung. (Gesamtlänge 4 km).

Startpunkt:
Waldeingang Kohlrotherweg

Parkplätze:

  • Wanderparkplatz am Naturfreundehaus, Limbacher Weg 8, 66459 Kirkel - Neuhäusel
  • Marktplatz Wielandstraße, 66459 Kirkel - Neuhäusel (nur wenige Gehminuten entfernt)
  • Sonn- und feiertags Norma Parkplatz, An den Kirschbäumen 1, 66459 Kirkel - Neuhäusel

Die Lauschtour Kirkeler Felsenpfad ist Ihr persönlicher Audioguide durch den Kirkeler Wald.

Die Strecke führt sie über den Kirkeler Felsenpfad vorbei an imposanten Sandsteinfelsen hinauf zur Hollerburg.
Anschließend warten sagenhafte Orte wie der Unglücksfelsen und der Frauenbrunnen auf Sie, bevor zum Abschluss eine Reise ins Mittelalter ansteht: Rund um die Kirkeler Burg.

Infos zur Strecke:

  • Tourdauer: ca. 2 h
  • Streckenlänge: 4,5 km
  • Startpunkt: Parkplatz am Naturfreundehaus, Limbacher Weg 8, 66459 Kirkel
  • Wegbeschaffenheit: Feldwege und Trampelpfade, zum Teil mit deutlicher Steigung und schwierigem Untergrund
     

SO EINFACH FUNKTIONIERT´S!

  1. Lauschtour-App laden (kostenlos im App Store oder in Google Play)
  2. Tour auswählen und starten
  3. Los geht´s

Im eigenen Tempo
Bei aktiviertem GPS werden die Audios an den Lauschpunkten automatisch gestartet. Die Tour kann jederzeit unterbrochen und wieder gestartet werden.

Offline gespeichert:
Beim Tour-Start werden alle Inhalte auf Ihrem Smartphone gespeichert, sodass unterwegs kein Internetempfang mehr nötig ist.
Tipp: Tour bereits zu Hause im WLAN herunterladen.

Auch in Gebärdensprache:
Gemeinsam mit dem saarländischen Netzwerk Hören wurden alle Touren auch in Gebärdensprache produziert. Einfach die Tour auswählen, das Gebärdensprachen-Symbol antippen und die Tour installieren!

Mit GPS lösen die Gebärdenvideos unterwegs automatisch aus. Das Smartphone vibriert, wenn Sie an einer Station angekommen sind.

Mehr Informationen und Anleitung zur App

Hörprobe und Intro der Lauschtour

Eine weitere Besonderheit im Kirkeler Wald sind die einzigen zu bekletternden Buntsandstein-Felsen im Saarland. Mitten in einer der Kernzonen der Biosphäre Bliesgau liegen die dafür gekennzeichnete Felsengruppe "Unglücksfelsen" sowie die Felsen "schräge Platte" und "Sonnendach".